mann am meer

by mannammeer

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.

      €6 EUR  or more

     

1.
2.
04:42
3.
03:59
4.
04:25
5.
6.
7.
04:09
8.

credits

released May 17, 2016

tags

license

all rights reserved

about

mannammeer Cologne, Germany

contact / help

Contact mannammeer

Streaming and
Download help

Track Name: Träume sterben weg
Meine Träume sterben weg, sie fallen wie ein Kartenhaus
Ich steh hier rum, weiß nicht wohin, und such den Weg zu dir nach Haus
Berge stehen seit 1000 Jahren, Flüsse fließen unentwegt
Sonnen brennen für Äonen, doch meine Träume sterben weg

Wieder mal im Niemandsland, ist mir ja nicht unbekannt
Ich mach mich wieder auf den Weg, und meine Träume sterben weg

Ich schleppe mich durch dunkle Gassen, sie glotzen aus ihren Fenstern
Ich hab kein Ziel, hab keinen Plan mehr, drum lauf ich einfach weiter

Wieder mal im Niemandsland, ist mir ja nicht unbekannt
Ich mach mich wieder auf den Weg, und meine Träume sterben weg

Illusionen in der Not, waren für mich mein Rettungsboot
Hab meine Träume glanzpoliert, und hab sie doch nie ausprobiert
Ich schau überall und find Dich nirgends, ich spür dich, doch ich seh dich nicht
Ich folg´ dir mein Herz, du kennst den Weg, und meine Träume sterben weg

Ich such dich weiter, ich bleib nicht stehn
ich warte ewig, um dich zu sehn
ich ruf deinen Namen durch alle Straßen,
werd deine Antwort nie wieder verpassen

Hey, hey, hey

Meine Träume sterben weg
meine Träume sterben weg
meine Träume sterben weg
mein Herz geht auf im Hier und Jetzt ...
Track Name: Wo bist du
Im Eismeer der Vergangenheit steht mein stolzes Schiff bereit ... der Anker schwer und tief
Ich seh´ nur noch schwarz und blau, armdick hängt das Tau ... von Steuerbord herab
gefroren ist mein Mut, gelöscht ist alle Glut ... der Himmel schwarz gebrannt
und niemand steuert mehr mein Schiff übers Meer ... die Wellen uferlos

Und wo bist du mit deinem Licht?
Und wo bleibst Du? Dein Versprechen hältst Du nicht
In deinem Namen hab ich die Segel gehisst
Denn deine Liebe hab ich so schmerzlich vermisst

Die Sterne über mir haben sich längst verlor´n ... Sextant ist fest gefror´n
Das Morgenlicht des Ostens ist noch so weit entfernt ... häng tief im Westen fest
Im Glas schwimmt graue Asche, der Whiskey ist längst aus ... find keinen Weg heraus
Und meine Tränen fallen schwer, sie pochen dumpf auf´s Holz ... gebrochen ist mein Stolz

Und wo bist du mit deinem Licht?
Und wo bleibst du? Dein Verspechen hältst du nicht
In deinem Namen hab ich die Segel einst gehisst
doch deine Liebe hat jemand andern wach geküsst

Und wo bist du mit deinem Licht?
Und wo bleibst du? Dein Verspechen hältst du nicht
In deinem Namen hab ich die Segel einst gehisst
doch deine Liebe hat jemand andern wach geküsst
Track Name: Aschentanz
Dein Körper voller Asche - deine Haut verbrannt
Die Augen schwarz und glühend - fühlst dich vom Glück verbannt
Füße wollen nicht weiter - Zunge spricht nicht mehr
Herz will nicht mehr schlagen - fühlst deinen Schmerz nicht mehr

Doch tief in dir brennt ein heißes Feuer,
es leuchtet hell und führt dich durch die Nacht
wenn du bereit bist, es in dir zu fühlen,
wirst du durch den Schmerz wieder ganz rein gemacht

Du trägst den Staub der Reise - war so schwer zu gehen
Du gingst auf deine Weise - und bliebst nur selten stehen
Die Sehnsucht nach Erlösung - trieb dich bis hierher
Keine Kraft zum Kämpfen - du willst und kannst nicht mehr

Doch tief in dir brennt ein heißes Feuer,
es leuchtet hell und führt dich durch die Nacht
wenn du bereit bist, es in dir zu fühlen,
wirst du durch den Schmerz wieder ganz rein gemacht

Heya, heya...

Hey, ein Feuer brennt ganz tief in deinem Herzen,
es leuchtet hell und führt dich durch die Nacht
lass es leben, lass es in dir schmerzen,
es wird dich schmelzen und du wirst wieder neu gemacht
Track Name: Zieh mit mir
Hey Baby, schau doch mal rüber zu mir
Ich kann meinen Blick nicht lösen von Dir
Und ich seh alles ganz genau
Deine Zeiten des Glücks und die Narben auf deiner Haut

Hey Baby, zieh mit mir aufs Meer hinaus
wie segeln immer weiter gerade aus
und wir nehmen alles was da kommen mag
keine Welle zu hoch – kein Wind zu stark

Ich sprech Dich an und du lächelst mir zu
ich hör deinen Namen und seh in dein Gesicht
und die Narben in mir – du kannst sie sehen
wir werden uns versprechen, nie auseinander zu gehen

Hey Baby, zieh mit mir aufs Meer hinaus
wie segeln immer weiter gerade aus
und wir nehmen alles was da kommen mag
keine Welle zu hoch – kein Wind zu stark


Ich sing dir meine Lieder
du liest mir aus deinem Buch
und du fragst dich nie wieder
ob du jemals findest, was du suchst


Hey Baby, zieh mit mir aufs Meer hinaus
wie segeln immer weiter gerade aus
und wir nehmen alles was da kommen mag
keine Welle zu hoch – kein Wind zu stark
keine Welle zu hoch – kein Wind zu stark
Track Name: Herz aus Stahl
Brauchst keine, die dein Fieber kühlt - hast ihre Liebe längst verspielt
Hast alle Kämpfe durchgestanden - brauchst keinen Stamm, keine Verwandten

In deinen Schuhen der Wüstensand - hinter dir nichts interessant
Blickst nur nach vorn und ziehst dein Joch - denn wo du herkommst weißt du doch

Brauchst keine, die dein Fieber kühlt - hast ihre Liebe längst verspielt

Bleibst aufrecht da, wo andere fallen - und sich erschrecken vor dem Nichts
Wo Zweifel aus der Tiefe hallen - verlierst du nie die Zuversicht

Brauchst keine, die dein Fieber kühlt - hast ihre Liebe längst verspielt
Brauchst keine, die dein Fieber kühlt - hast ihre Liebe längst verspielt

Ziehst deine Füße durch Morast - du weißt, dass du hier nichts verpasst
Gehst keinem anderen hinterher - oh Herz aus Stahl, was willst du mehr?

Brauchst keine, die dein Fieber kühlt - hast ihre Liebe längst verspielt
Brauchst keine, die dein Fieber kühlt, hast ihre Liebe längst verspielt

Und du fühlst dich frei und bereit - und du nennst es Stolz, nicht Einsamkeit
und du sagst, du hast es so gewollt - und trägst es fort,
dein Herz aus Gold...dein Herz aus Gold...

Hou-Ha, Hou-Ha, Hou-Ha...

Brauchst keine, die dein Fieber kühlt, hast ihre Liebe längst verspielt
Brauchst keine, die dein Fieber kühlt, hast ihre Liebe längst verspielt

Hou-ha, Hou-ha, Hou-ha...
Track Name: In deinen Augen
In deinen Augen kann ich es sehen, in deiner Stimme hör´n
Tief ist dein Wesen, hell scheint ein Licht aus dir in diese Welt hinaus
Möcht mit dir gehen, bist ein Geschenk für mich, ich führ dich zum Lebenstanz aus

Als ich dich damals sah, es war das erste Mal, konnt´ ich es ganz leise spür´n
Wie tief in mir etwas in Scherben brach, das meine Liebe verbarg
Nun strömt sie durch mich durch und sucht nur dich mein Herz
Du sollst das Gefäß für sie sein

Wie viele Jahre lag es im Dunkeln, durfte nicht atmen, nicht sein
Wie viele Tage ging ich im Schatten und musste ohne dich sein
Nun will ich leben, um dir zu geben, was ich dir geben kann

und in unserem Fleisch schmerzen die Kriege, die wir gekämpft und verloren
doch in unserem Blut sprudelt die Quelle, die uns geschenkt wurd als wir geboren
und aus dem Eis brechen die Triebe, strecken sich aus nach Leben und Licht
und als wir noch gingen durch dunkle Nacht, hat uns die Liebe nach Hause gebracht

In deinen Augen kann ich es sehen, in deiner Stimme hör´n
Tief ist dein Wesen, hell scheint ein Licht aus Dir in diese Welt hinaus
Track Name: Augenfieber
In unsern Augen fiebriges Flirren, schweißnasse Hände suchen nach Halt
In deinen Augen will ich mich verlieren, Dein Blick trifft mich innen, mir wird heiß und kalt

Deine Liebe ist meine Sehnsucht

Und deine Schulter streift mich ganz leise, der Duft deiner Kleidung dringt in mich ein
Und deine Worte schweben durch den Raum, irritierende Schönheit - ich kann nur auf dich schau´n

All meine Sinne ergeben sich dir, ich kann nicht mehr gewinnen, mich nur an dich verlier´n

Zwei zitternde Hände tasten sich vorwärts, sie suchen einander und treffen sich zart
Sanftes Begehren fließt aus meinen Augen, umhüllt deinen Körper, lässt dich nicht mehr los

Und aus deinem Schoß fliegen funkelnde Sterne, in deiner Tiefe fließen Bäche aus Gold
Ich will in dir tauchen, mich an dir benetzen, als Steuermann mit dir die Fluten durchquern

All meine Sinne ergeben sich dir, ich kann nicht mehr gewinnen, mich nur an dich verlier´n
All meine Sinne ergeben sich dir, ich will nicht mehr gewinnen, mich nur an dich verlier´n
All meine Sinne ergeben sich dir, ich will nicht mehr gewinnen, mich nur an dich verlier´n

Meine Liebe ist deine Sehnsucht
Track Name: In der Stille
Ich schau Dich an und blicke tief in mein Leben
Ich berühr deine Hand und durchstreif die ganze Welt
Ich schmeck deinen Kuss und tauche tief im Meer
Ich spür dich in mir und geb dich nie wieder her

Auf all meinen Wegen such ich dich
Mit all meinen Worten mein ich dich
Mit all meinen Blicken seh ich dich
Und in der Stille bist nur du

Ich bin nur stark, um zu dir sanft zu sein
Ich bin nur klug, um dich zu verstehen
Ich bin nur still um dich zu hören
Ich geh nur weg, um zu dir zurück zu kehren

Auf all meinen Wegen such ich dich
Mit all meinen Worten mein ich dich
Mit all meinen Blicken seh ich dich
Und in der Stille bist nur du

Ich atme mit dir ein und aus
Fühlst du dich schwach, geh ich voraus
Und willst du führen, dann folg ich dir
Die Liebe blüht wie ein Blumenmeer

Auf all meinen Wegen such ich dich
Mit all meinen Worten mein ich dich
Mit all meinen Blicken seh ich dich
Und in der Stille bist nur du

Auf all meinen Wegen such ich dich
Mit all meinen Worten mein ich dich
Mit all meinen Blicken seh ich dich
Und in der Stille bist nur du